Mein Bruder/ meine Schwester ist gestorbengemeinsam trauern

TrauergruppeWas ist die Geschwistertrauergruppe?
Kinder trauern anders und finden oft in der Welt der Erwachsenen nicht den geeigneten Platz für ihre Trauer.
Die Geschwistertrauergruppe ist eine speziell auf die Bedürfnisse trauernder Kinder aufgebaute Reihe von Gruppentreffen, in denen sie sich ganz ihrer Trauer um ihre Geschwister widmen können.

Der Tod eines Geschwisters bringt oft große Unsicherheit in das Leben eines Kindes.
In der Trauergruppe wollen wir den Kindern die Möglichkeit geben, einen stabilen, sicheren Rahmen und einen geschützten Ort für ihre Auseinandersetzung mit dem Verlust zu finden.

Die Trauerbegleitung kann und soll trauernde Kinder unterstützen, mit schweren Themen wie Sterben, Tod und Trauer umzugehen und helfen zu begreifen, dass Tod und Trauer zum Leben dazu gehören.

Schwerpunkte / Inhalte

 Kennst du den anderen? Gemeinsam Vertrauensregeln aufstellen
 Gefühle wahrnehmen und ausdrücken
 Sich an die Geschwister erinnern
 Wie habe ich den Tod meiner Schwester / meines Bruders erlebt? Was hat sich seit dem Tod für mich verändert?
 Wo ist meine tote Schwester / mein verstorbener Bruder jetzt?
 Was tröstet mich? Wo kann ich meine Ängste und Sorgen lassen?
 Hoffnung
 Abschied nehmen

Was ist das Ziel?

Trrauergruppe2Ziel ist, die Kinder zu befähigen, immer wieder Wege aus der Trauer zu finden. Das verstorbene Geschwisterkind soll in das jetzige und zukünftige Leben integriert werden. Die Kinder erfahren, dass jeder anders mit dem Thema Tod umgeht und es dabei kein „richtig“ oder „falsch“ gibt.

Die Geschwistertrauergruppe unterstützt die Gemeinschaftsbildung mit anderen Kindern, die in einer ähnlichen Situation sind. Trauernde Kinder erleben hier, dass sie mit ihrer Trauer und Verlusterfahrung nicht alleine sind.

Die Geschwistertrauergruppe bietet Raum für die persönlichen Ängste und Sorgen der Kinder. Trauernde Kinder haben die Möglichkeit sich ihrer eigenen Gefühle bewusst zu werden, diese auszudrücken und mit ihnen umgehen zu lernen, aber auch Empathie mit und für andere zu entwickeln.

Durch gemeinsame Rituale in der Gruppe finden die Kinder ihre ganz persönliche Strategie im Umgang mit der Trauer.

Aber nicht nur Tod und Trauer sind Themen der Trauergruppe, auch Lachen und Spaß haben Platz, um Lebensmut und Lebensfreude anzuregen und zu stärken

Wann? Wie oft? Wo? Wer?

Vor Beginn laden wir Eltern und Kinder zu einem Info-Abend ein.
Wenn gewünscht, bieten wir auch die Möglichkeit eines persönlichen Gesprächs an.

Die Geschwistertrauergruppe trifft sich an zehn Nachmittagen jeweils für zwei Stunden.

Wo: Kinderhospiz Netz,
1120 Wien, Meidlinger Hauptstrasse 57-59

Kontakt & Anmeldung
Doris Schoch-Reitzner
Leiterin der Geschwistertrauergruppe

T: +43 0699 193 63 403
E: doris.schochreitzner@kinderhospiz.at

Die verbindliche Anmeldung zu der Geschwistertrauergruppe kann per e-mail oder telefonisch erfolgen.

Sollte für die Trauergruppe die notwendige Mindestteilnehmerzahl von fünf Kindern nicht erreicht oder die Durchführung aus anderen Gründen unmöglich werden, werden alle angemeldeten Personen zeitgerecht informiert.

Kosten:
40 € pro Kind (für alle 10 Termine)

Da die einzelnen Treffen aufeinander abgestimmt und aufgebaut sind, können die Termine nicht einzeln, sondern nur als Block gebucht werden.