Geschwistertreff

Gemeinsam sind wir stark!

Der Geschwistertreff ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren, deren Bruder oder Schwester schwerkrank ist oder eine schwere Behinderung hat.

Geschwister von kranken Kindern sind innerhalb der Familie in einer oft schwierigen Situation. Die Erkrankung des Bruders oder der Schwester nimmt viel Zeit und Aufmerksamkeit der Eltern in Anspruch. Das gesunde Kind kann dadurch ungewollt in eine Position geraten, in der es sich abgedrängt fühlt. Oft übernehmen sie zusätzliche Aufgaben und Pflichten, die Kinder mit gesunden Geschwistern nicht übernehmen würden, wie beispielsweise Hilfe bei der Pflege.

Dem Kinderhospiz Netz sind diese Kinder und ihre Bedürfnisse ein besonderes Anliegen. 
Im Rahmen dieser geleiteten Gruppe begegnen sie anderen Kindern mit einer ähnlichen Lebenssituation.
Ziel ist, die seelische Gesundheit der Kinder zu fördern, mögliche Entwicklungsrisiken zu minimieren und psychischen Störungen vorzubeugen.
Dabei geht es schwerpunktmäßig um die Stärkung der Anpassungsfähigkeit an ihre besondere Lebenssituation. Im Mittelpunkt stehen die Förderung von Lebenskompetenzen und die Vermittlung von Wissen über die Erkrankung, die Behinderung und ihre Folgen.

Die Geschwister haben die Möglichkeit, Gleichgesinnte kennen zu lernen, und dabei zu erleben, dass sie nicht alleine mit dieser besonderen Situation sind, dass es andere Kinder und Jugendliche gibt, die ähnliches erleben.
Durch das gruppenspezifische Arbeiten können die Geschwister voneinander profitieren und Erfahrungen austauschen.

Folder zum Download

Familien- und Geschwisterzeit kreativ dargestellt.

Meine Schätze. Kinder erzählen über ihre Stärken.

Erstkontakt:
Doris Schoch-Reitzner
Koordination der Geschwisterbegleitung
Tel: +43 699 / 1936 34 03
E-Mail: doris.schochreitzner@kinderhospiz.at