Berichte über das Kinderhospiz Netz und Kinderhospizarbeit in den Medien:

Wolfgang Gerstl spendet 205 Euro an Kinderhospiz Netz
Der Abgeordnete zum Nationalrat erwirtschaftete mit seiner Charity-Aktion “Gerstl-Suppe” Spenden für das Kinderhospiz Netz.
meinbezirk.at | 15.02.2017

Ein Raum zum “Snoezeln”
Ein Wasserbett, angenehmes Licht und beruhigende Musik – im neuen “Snoezelenraum” des Kindertageshospiz Netz in Meidling können sich unheilbar kranke Kinder entspannen.
W24 | 13.10.2016

Große Hilfe für kleine Helden
Das Kinderhospiz Netz betreut schwerstkranke und lebensbegrenzend erkrankte Kinder und Jugendliche zu Hause und im Tageshospiz.
LebensWert 01|2016

Perspektiven: Das Kinderhospiz Netz im Portrait.

Redakteur Georg Gatnar stellt in der Sendereihe “Perspektiven” das vielfältige Angebot des Kinderhospiz Netz dar und lässt auch eine betroffene Mutter zu Wort kommen.
Radio Klassik Stephansdom | 18. Mai 2016

Tageshospiz für Kinder
In Meidling startet jetzt das erste Kinderhospiz der Stadt. Der Verein Kinderhospiz Netz ermöglicht dort die Pflege von schwerkranken Kindern.
W24 | 10. Februar 2016

Erstes Tageshospiz für Kinder in Wien
In Wien-Meidling eröffnet am Mittwoch das erste Wiener Tageshospiz für Kinder. Das Kinderhospiz Netz will damit Eltern von pflegebedürftigen Kindern die Möglichkeit geben, ihr Kind tageweise betreuen zu lassen. Kosten entstehen keine.
ORF online | 09. Februar 2016

Erstes Tageshospiz für schwerstkranke Kinder eröffnet
Die Betreuung ist kostenlos, soll betroffenen Familien den Alltag erleichtern und Abwechslung bieten
Der Standard | 09. Februar 2016

Wiens erstes Tageshospiz für Kinder eröffnet
“Am Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar” startet in Wien ein neues Angebot für kranke Kinder und deren Familien.
VIENNA.AT | 09. Februar 2016

“Schweigen lässt Eltern vereinsamen”
Sabine Reisinger vom Verein “Kinderhospiz Netz” darüber, wie man einen Verlust in der Familie verkraftet.
BZ – Wiener Bezirkszeitung | 23. Dezember 2015

Beitrag über das Kinderhospiz Netz auf Radio Klassik


Wenn ein Kind lebensverkürzend erkrankt und sterben wird, ist das wohl einer der schlimmsten Prognosen die man sich vorstellen kann. Der Verein Kinderhospiz Netz bietet umfassende und kostenfreie Hilfestellungen an. Hören Sie mehr in einem Beitrag von Georg Gatnar.
Radio Klassik Stephansdom | 15. Dezember 2015

Die W24 Reportage
Das mobile Kinderhospiz Netz ermöglicht die umfassende Betreuung schwerstkranker und lebensbegrenzend erkrankter Kinder und Jugendlicher zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung.
W24 | 07. Dezember 2015

Das ist wie ein Stück Familie“
In Wien wurde Österreichs erstes Tageshospiz für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene eröffnet. Doch auf die Umsetzung der 51 Empfehlungen der Enquete-Kommission „Würde am Ende des Lebens“ wartet man noch.
DIE FURCHE 46 | 12. November 2015

Flugring Austria Wiener Neustadt unterstützt Kinderhospiz „Netz”
Anlässlich des 10-Jahre-Jubiläums luden Mitglieder des Flugrings Austria Wiener Neustadt von „Netz” betreute Kinder und Jugendliche zu einem kostenlosen Rundflug ein.
Austrian Wings – Österreichs Luftfahrtmagazin | 7. November 2015

Über den Wolken alle Sorgen vergessen
Das Kinderhospiz Netz betreut die Familien schwer kranker Kinder. Zehn Jugendliche konnten nun dem Alltag entschweben.
DIE KRONE | 10. Oktober 2015

Kinderhospiz Netz eröffnet Tageshospiz in neuen Räumlichkeiten
Wien Holding unterstützt Übersiedlung und Einrichtung durch MitarbeiterInnen-Projekt
Rathauskorrespondenz vom 05.10.2015

Wenn die Extremsituation zur Normalität wird
Reportage über das Kinderhospiz Netz
Rokko’s Adventures | no 16 Herbst 2015

Überleben im Alltag
Seit zehn Jahren hilft das mobile Kinderhospiz “Netz” betroffenen Familien. 40 ehrenamtliche Mitarbeiter ermöglichen das Projekt.
Wiener Zeitung | 27.07.2015

Kinder mit einer lebensverkürzenden Erkrankung zu Hause betreuen
Das mobile Kinderhospiz Netz ermöglicht die medizinische Pflege und kompetente Betreuung von palliativen Kindern und Jugendlichen zu Hause in gewohnter Umgebung.
Der Mediziner | Ausgabe 3/2015

Schön, dass du geboren bist!
Das »Kinderhospiz Netz« unterstützt das Leben von Familien mit schwerstbehinderten Kindern mit begrenzter Lebenserwartung und bringt Sonne in den Alltag von Geschwisterkindern.
VALIDleben Das Inklusionsmagazin | Bericht von Michaela Golla
Frühling 2015

Hilfe am Ende eines kurzen Lebens
Kinder, die nicht mehr lange zu leben haben, werden vom mobilen Hospiz betreut. Die Anbieter finanzieren sich nur aus Spenden
Tageszeitung “Der Standard”| Reportage von Maria Sterkl
7. Jänner 2015

Bürgeranwalt Die ORF Sendung “Bürgeranwalt” widmete sich im Februar 2014 dem Tabu-Thema Kinderhospiz
Es sind pro Jahr rund 400 Kinder in Österreich, die so krank sind, dass den Eltern nichts anderes überbleibt als sie beim Sterben zu begleiten. Doch das ist hierzulande Privatsache, muss aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Werden diese Eltern vom Staat im Stich gelassen? Um das zu diskutieren lud Peter Resetarits zwei Vertreterinnen des Kinderhospiz Netz ins Studio. Zum Beitrag…

„Die ganze Familie mitbetreuen“
Betreuung schwerkranker Kinder beschränkt sich nicht auf medizinische Belange.
Kurier | 10.02.2014

Das kurze Leben schöner machen
Wenn ein Kind lebensverkürzend krank zur Welt kommt, hat es ganz andere Bedürfnisse als ein älterer Mensch am Ende seines Lebens. Auch, weil neben dem Kind selbst Eltern und Geschwister betroffen sind.
Wiener Zeitung | 3. Dezember 2013

“Ich lasse mich berühren” – Warum Menschen lieber geben als nehmen
Ein ausführliches Interview mit unserer langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiterin Mihaela Rusu in der österreichischen Zeitschrift WELT DER FRAU | November 2013

Betreuung auf allen Ebenen
Kinderhospiz Netz fängt Familien auf
Medical Tribune | 13. Februar 2013

Kinderhospiz – Ausnahmezustand über Jahre
Das Kinderhospiz Netz unterstützt Familien mit Kindern, die unter einer lebensverkürzenden Krankheit leiden.
PharmAustria Dezember 2012

Über den Tod hinaus
400 Kinder sterben in Österreich jedes Jahr an nicht behandelbaren Krankheiten. Helfen wir dem Kinderhospiz Netz beim Helfen.
Doris Knecht im Kurier am 1. November 2012

Berichte über das Kinderhospiz Netz auf FM4
Anlässlich der SozialMarie-Preisverleihung am 1. Mai 2012, bei der das Kinderhospiz Netz den 1. Platz erreicht hat, widmeten sich tags darauf auf FM4 zwei Berichte dem Thema.
Zum Nachhören…
… FM4 Morningshow … FM4 Connected

Kinderhospiz: Der permanente Ausnahmezustand

In Österreich sterben pro Jahr knapp 400 Kinder an nicht behandelbaren Krankheiten. Simon war eines von ihnen.
Kurier-Artikel vom 03.04.2012

Sendung auf Radio Maria

In der Sendereihe „Bei uns zu Gast“ auf Radio Maria durften Brigitte Humer-Tischler und Sabine Reisinger, unsere beiden Obfrauen, eine Stunde lang die Arbeit des Kinderhospiz Netz vorstellen.
…zum Nachhören

Ein Radio-Beitrag über das Kinderhospiz Netz auf Radio Stephansdom
Am 10. Februar 2012 wurde zum Tag der Kinderhospizarbeit ein 3 Minütiger Beitrag über das Kinderhospiz Netz gemacht, zu hören ist Sabine Reisinger, Mitgründerin des Vereins Netz.
Beitrag auf Radio Stephansdom


“Tabuthema Kinderhospiz: Betreuung noch immer nicht flächendeckend”
Standard online | 10. Februar 2012


“Kinder auf ihrem letzten Weg begleiten”
Die Furche | 6. Oktober 2011


“Für Kinder auf dem letzen Weg da sein”
Krone |1. Juli 2011


“Wenn Kinder am Lebensende stehen”
Welt der Frau |Mai 2011

“Jetzt erst Knecht: Trotzdem weiterleben”

400 Kinder sterben in Österreich im Jahr, viele an einer tödlichen Krankheit. Die Mitarbeiter des Kinderhospizes “Netz” kümmern sich.

Kurier online |9. Februar 2011

 

“Mehr als eine Begleitung in den Tod”

Ein todkrankes Kind ist der größte Albtraum von Eltern – Das mobile Kinderhospiz „Netz” begleitet Familien auf ihrem Weg.

Der Standard online | 23. Dezember 2010

 

“Den Tod des eigenen Kindes erleben”
Jährlich sterben 400 Kinder an unheilbaren Krankheiten. Die meisten leiden an sehr seltenen Stoffwechselerkrankungen. Seit 5 Jahren hilft das mobile Kinderhospiz kranken Mädchen und Buben, Eltern und Geschwistern.

Die Presse online | 3. November 2010

 

“Geburt und Tod verändern das Leben”

Bei sterbenskranken Kindern liegt beides manchmal nahe beieinander. Brigitte Humer-Tischler und Sabine Reisinger unterstützen diese Kinder und ihre Familien mit ihrem Kinderhospiz Verein Netz.

Der Standard online | 24. Juni 2010

 

“Befreiendes Hinschauen”

Der Kinderhospiz-Verein NETZ betreut Familien mit sterbenskranken Kindern und ermöglicht ihnen trotz der emotionalen Belastung ein normales Miteinander. Eltern werden durch Ehrenamtliche entlastet.

Wiener Bezirksblatt Online Juni 2010

 

“Mobiles Kinderhospiz in Wien”

Einen todkranken Angehörigen zu pflegen, stellt schon eine enorme Belastung dar, ist dieser Angehörige auch noch ein Kind, sind alle Beteiligten rasch am Ende ihrer psychischen und physischen Kräfte. Das mobile Kinderhospiz des „Verein Netz“ bietet hier eine wertvolle Unterstützung an. MT sprach mit den Gründerinnen Dr. Brigitte Humer-Tischler und Sabine Reisinger anlässlich des Welt-Kinder-Hospiz-Tags am 10. Februar über ihre Arbeit.

Medical Tribune Ausgabe 6/2010

 

“Das Kinderhospiz gibt Rückhalt in schwerer Zeit” Arzt+Kind, Februar 2009

 

“10.2.2009: Tag der Kinderhospiz-Arbeit” Wiener Zeitung vom 10.02.2009

 

“Wenn Kinder am Lebensende stehen”

Der Standard vom 1. 11. 2006